Reisen mit Hund

Reisecheckliste für den Urlaub mit Hund

„Ich packe meinen Koffer und nehme mit…“

Die meisten von euch werden dieses Problem bestimmt kennen – man fährt in den Urlaub und hat (schon wieder) die ein oder andere ganz wichtige Sache vergessen. Damit euch das nicht in Bezug auf eure Fellnasen passiert, teilen wir unsere ganz persönliche Reisecheckliste mit euch, die ihr unten als Datei findet und die wir im Folgenden noch ein wenig näher vorstellen:

Heimtierausweis bzw. Impfpass

Das wohl wichtigste „Accessoire“ im Urlaub mit seinen Fellnasen! So, wie wir Zweibeiner beim Reisen unseren Personalausweis oder Reisepass bei uns führen, sollten wir auch für unsere Fellnasen ihre Heimtierausweise mitführen. Insbesondere bei Reisen in andere Länder sind die ein oder anderen Impfungen vorgeschrieben, die sich bei Bedarf mit dem Heimtierausweis nachweisen lassen.

Halsband und Leine

Dass natürlich Halsband und Leine in das Köfferchen (oder gerne auch direkt an den Hund) gehören, dürfte klar sein, oder?! Wir nehmen für unsere Vierbeiner gerne noch jeweils ein „Erstatz-Set“ mit – schließlich kann ja auch mal etwas schmutzig und nass werden oder schlimmstenfalls kaputt gehen. Sicher ist sicher!

Geschirr

Da wir in unseren Urlauben gerne wandern gehen oder uns auf längere Ausflüge wagen und unsere Fellnasen im Auto angeschnallt werden, gehört definitiv auch ein Geschirr auf die Checkliste!

Blue mit Geschirr, Schleppleine und einem Wasserspielzeug am Strand

Schleppleine

Im Urlaub kann es durchaus auch mal Gebiete geben, in denen es geboten sein kann, die Hunde nicht in den gänzlichen Freilauf zu schicken. Gerade, wenn wir am Strand sind und dort viele andere Zwei- und Vierbeiner herumlaufen, sitzen oder liegen, machen wir oft zunächst einmal „probeweise“ die Schleppleine dran. Klappt alles gut, sind die Fellnasen abrufbar und der Radius nicht zu groß, kommt die Schleppleine wieder ab. Übrigens: Auch für das Befestigen einer Schleppleine ist ein Geschirr erforderlich bzw. absolut ratsam!

Hundemarke mit Kontaktdaten

Genauso nicht fehlen dürfen für uns Hundemarken mit Kontaktdaten, insbesondere mit unseren Handynummern. Allerdings nicht nur auf Reisen, sondern auch zu Hause – solche Marken tragen unsere beiden Fellnasen nämlich zu 90% der Zeit, wenn wir außerhalb von zu Hause unterwegs sind, mit sich.

Kotbeutel

Nicht nur auf Spaziergängen zu Hause, sondern genauso auch auf Reisen äußerst wichtig! Wer möchte schon in Hundehaufen treten? Ihr nicht? Kann ich verstehen – die meisten anderen Personen ganz bestimmt auch nicht! Also: Immer fleißig die Häufchen eurer Hunde aufsammeln!

Futter- und Wassernäpfe

Dass man natürlich Futter- und Wassernäpfe mit in den Urlaub nimmt, sofern diese nicht bereits in der Unterkunft vorhanden sind, dürfte für euch vermutlich ebenso selbstverständlich sein, oder?

Faltbarer Wassernapf und Wasserflasche für unterwegs

Auf Wanderungen, in Restaurants oder am Strand ist nicht immer frisches Wasser verfügbar – also gilt es, frisches Wasser in einer Wasserflasche sowie einen Wassernapf (am besten faltbar) einzupacken!

Hundefutter

Hundefutter darf auf keiner Reise, ob groß oder klein, fehlen! Kleiner Tipp: Packt lieber etwas mehr Futter ein. Zum einen gibt es nicht überall die Möglichkeit, das richtige Hundefutter bei Bedarf kurzfristig nachzukaufen. Zum anderen laufen die kleinen Beinchen im Urlaub oftmals noch deutlich, deutlich mehr als im Alltag zu Hause, sodass es aufgrund des hohen Verbrauchs empfehlenswert ist, den Hunden in dieser Zeit ein wenig mehr Futter zu geben.

Leckerchen

Auch Leckerchen – als kleine Belohnung für zwischendurch – dürfen für uns nicht fehlen. Die Fellnasen freut‘s!

Kausnacks

Genauso wie in unserem Alltag bekommen unsere beiden Vierbeiner auch im Urlaub den oder anderen Kausnack, den sie sich nach langen Tagen mehr als verdient haben! Daher gehört eine kleine Auswahl an Kausnacks ebenfalls in unser Köfferchen.

Unser Hundebett war auch im Urlaub dabei!

Hundebett

Wenn in der Unterkunft, die man besucht, kein Hundebett vorhanden ist, ist es sicherlich ratsam, das eigene Hundebett mitzubringen. Und ja, auch bei uns hat schon einmal ein großes Hundebett unsere halbe Rücksitzbank eingenommen… 😀 Was tut man nicht alles für die liebsten vierbeinigen Begleiter, was?!

Hundespielzeug

Nicht nur für die ein oder andere Spielerei draußen in der Natur, sondern auch mal an ruhigeren oder „langweiligeren“ Tagen in der Unterkunft ist eine kleine Auswahl an (Wasser-) Spielzeugen nicht verkehrt.

Erste-Hilfe-Set

Bestenfalls braucht man es nicht, aber für den Fall der Fälle sollte man es auf jeden Fall dabei haben – ein Erste-Hilfe-Set! Wichtig: Packt auf jeden Fall eine Zeckenzange oder -karte ein! Die kleinen lästigen „Biester“ lauern leider fast überall…

Pflegeprodukte

Neben unserem Erste-Hilfe-Set begleiten uns in jedem Urlaub auch etwas Pfotenpflege sowie ein Hundeshampoo. Strapazierte Pfötchen, die etwas mehr Pflege bedürfen, sowie das ein oder andere Bad nach matschigen Tagen sind im Urlaub nicht selten.

Handtücher

So oft, wie unsere Fellnasen von Spaziergängern, Ausflügen oder Aufenthalten am Meer dreckig und / oder nass zurückkamen, haben sich die Handtücher, die wir mit in den Urlaub genommen hatten, mehr als bezahlt gemacht! So wurden jedes Mal die Pfötchen und gerne auch Beinchen, Bauch und Co. ausgiebig abgeputzt und abgetrocknet, bevor es in die Unterkunft ging. Schließlich muss es ja nicht sein, dass die Unterkunft schon am zweiten Tag aussieht „wie Sau“…

Auch Hundebademäntel begleiten uns in den Urlaub

Hundebademantel

Auch bezahlt gemacht haben sich im Urlaub unsere Hundebademäntel! Wie oben schon berichtet, kommt es nicht selten vor, dass das Fell unserer Vierbeiner mal so richtig dreckig ist, sodass ein kleines Bad erforderlich ist. Und nicht nur nach einem Bad, sondern auch nach der Rückkehr aus dem Regen oder vom Meer ist ein Hundebademantel Gold wert!

Sicherlich ist es vor allem auch von den Fellnasen abhängig, was man sonst noch so einpacken sollte… Aber da kennt ihr eure Fellnasen ganz bestimmt am besten und wisst in jedem Fall darüber Bescheid, was zusätzlich nicht fehlen darf!

Unsere ganz persönliche Reisecheckliste auf einen Blick findet ihr hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.